Jetzt neu: Metzgerei in Bergisch-Gladbach verkauft erstmals Menschenfleisch!

Bergisch-Gladbach – Die Stadt Bergisch-Gladbach bei Köln wird nun um eine Attraktion reicher, denn im Stadtteil Lustheide bekam vor einer Woche die Metzgerei Höfl endlich die Konzession, Menschenfleisch verarbeiten und verkaufen zu dürfen.

„Sehr lange haben wir bei den Behörden gekämpft, um eine Konzession zu erhalten, denn es existieren generell hunderte unzähliger Auflagen, wenn man eine besondere Ware legal vermarkten möchte. Daher legten wir schon von Anfang an einen sehr hohen Maßstab an Qualität fest, um unseren Kunden und ihren Ansprüchen gerecht zu werden. Wir beziehen daher das Fleisch ausschließlich nur aus Körperspenden und Amputationen. Der vertragliche Rahmen wurde schon vor dem Ableben oder nach einem Unfall festgelegt, damit wir das zur Verfügung gestellte Fleisch schlachten und verwursten dürfen. Menschenfleisch selbst lässt sich sehr gut verarbeiten und besitzt sehr viele Nährstoffe und Vitamine. Besonders beliebt sind unsere Rouladen, welche aus dem Fleisch des Oberschenkels stammen.“, so Metzgermeister Werner Höfl.

Wer nun denkt, dass es sich hier um Leichenschändung handelt, der irrt. Denn wenn es der letzte Wille des Verstorbenen ist, gegessen zu werden, widerspricht dies nicht den deutschen Gesetzen.

Immerhin wird Menschenfleisch nicht zur Billigware verkommen, denn das Kilo ist bis jetzt auf 40-50€ im Einkaufspreis angegesetzt. Des Weiteren wird die Nachfrage immer höher bleiben, als das Angebot.

Dennoch, eine Reise zur Metzgerei Höfl lohnt sich allemal, denn nach einer Voranmeldung, kann man bei der Schlachtung und der Wurstherstellung einen Einblick durch eine Betriebsführung bekommen.
Weitere Informationen hierzu finden Sie auf der Homepage der Metzgerei Höfl.

29 Kommentare zu „Jetzt neu: Metzgerei in Bergisch-Gladbach verkauft erstmals Menschenfleisch!

      1. Menschen, die fleisch essen gehören selbst geschlachtet, damit sie mal sehen, wie gestört dass ist.

        Und ,sihilius, du solltest der erste sein, der geschlachtet wird, warum?
        Weil du offensichtlich ein gestörtes, schitzufrenes SCHWEIN bist.
        Ich hoffe du erstickst am nächsten bissen fleisch, den du isst.
        ARSCHLOCH!!!!!!

        Liken

    1. Sorry für den Ausrsaster damals! Ich wahr zu dem Zeitpunkt nicht mehr ganz Klar im Kopf(psychische Probleme+Lebenslage ) und hab jede Kleinigkeit als Grund zum Ausrasten gesehen. Deshalb möchte ich mich bei allen beteiligten entschuldigen.
      Ob man mir das glauben möchte liegt natürlich im eigenen ermessen.

      Liken

      1. Ist schon okay; mach Dir keinen Kopf deswegen.

        Leider eskalieren im Internet Meinungsverschiedenheiten aller Arten immer sehr schnell (was wohl jedem, der mal ein Internetforum benutzt hat, einleuchten wird).
        Man merkt dann erst richtig, wieviel von der menschlichen Kommunikation über paralinguistische Faktoren abläuft 🙂

        Und hoffentlich hat sich Deine Lebenslage wieder einigermaßen stabilisiert – ich wünsche es Dir von Herzen.

        Liken

  1. ich find es witzig wie sich die geistig minder bemittelten hier in einer abartigen mundart unterhalten. vegan sein greift scheinbar das gehirn an

    Liken

  2. ich finde es schon gut^^ kann mir schon vorstellen dass unter iwi bedingt unter gesetzlichen rahmen abläuft und kp warum sich hier alle so bepissen morgen hats eh wieder jeder vergessen
    kümmert euch doch um euren eigenen scheiß ihr feiglinge

    Liken

  3. ES IST UNGLAUBLICH WIE DERART ABARTIG MANCHE SIND — SEELENLOSE A.. LÖCHER
    SPIRIT COOKING IST JA NICHT WIRKL. NEU _NWO LÄSST GRÜSSEN -VIELLEICHT KLÄRT IHR DIE, DIE ES AUSPROBIEREN WOLLEN MAL AUF – WAS SIE DAVON BEKOMMEN : NÄMLICH KURU – GEHIRNVERBLÖDUNG – SOFERN NICHT SCHON VORHER VORHANDEN …WAS JA NAHE LIEGT …GUTEN APPETIT
    PS . SICHTBAR BEI H. CLINTON

    Liken

  4. wo sind wir denn hier, in Papua- Neuguinea? oder Merkels Corona Firma wo sie alle wegsterben wie die Fliegen zum Verzehr geignet, da kein Corona nachgewiesen werden kann.🤣🤣🤣

    Liken

  5. Mann Leute das ist nicht mehr lustig. Satire hin oder her. Schon die Vorstellung alleine ist pervers.Und Wer zur Hölle bringt so ein Mist über Kinder. Immerhin verschwinden 100000 im Jahr. Wo sind den all die Kinder??? Schämt euch wirklich nicht mehr zu ertragen. Aber eure Rechte die lasst ihr euch beschneiden ohne wenn und aber. Fresst euch selber an besten sofort. Dann ist das angebliche Überbefölkerunds Problem auch gelöst. Spinner.

    Liken

  6. Ich weiß nicht, warum es hier so viele negative Kommentare gibt. Satiere ist immer ein Spiegel der Gesellschaft. Auch in der Nachkriegszeit gab es Fleischereien, die Menschenfleisch verwüstet haben…, allerdings – wenn die Polizei die erwischt hat – sind die auch bei „Uns“ ohne Gerichtsverhandlung erschossen worden, gleich an Ort und Stelle.
    Wenn ich mir denn geistigen und Moralischen Werteverfall in der EU – sowie den (Human)-Resourcenfetischissmus betrachte, halte ich das nicht mehr für abwegig, das diese „Ware“ gut vermarktet werden kann – Nachschub ist ja beinahe unbegrenzt beschaffbar…
    Die BRD besitzt 80mill. Menschen – das sind mindestens um die Hälfte zuviel, aber man gibt unserer Ethnie keine Chance auf ein gesundes Mass zurück zu schrumpfen/genesen…Solche Faktoren, gepaart mit niederen Instinkten ohne Werte und Moral sind für den „Weg zum Kannibalismus nur dienlich…!
    Nichts ist näher liegend – das man auch diese Ressource aus schlachtet und vermarktet…

    Liken

  7. Sind die Kommentare eigentlich Fake? Also ich glaube nicht, dass es soviel Dummheit auf ein Mal geben kann. Aber ich habe mich im Leben auch schon sehr oft geirrt.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: